fotografie

Die Fotografie bedeutet für mich eine genaue Beobachtung der Dinge, die häufig in Aktion zu schnell ablaufen, um sie verstehen und genießen zu können.

Fotos sind Momentaufnahmen, die sich zu späteren Zeitpunkten wieder aufrufen lassen, um Details in den Bildern zu erkennen, Erinnerungen wachzurufen oder einfach gute Gefühle hervorzuholen. Andererseits ist die Fotografie für mich auch ein Werkzeug, um auf die Probleme in den Meeren und an den Küsten weltweit hinzuweisen. Ich möchte mit meinen Bildern begeistern und zugleich Themen erörtern, die im Großen und Ganzen uns alle etwas angehen. 

 

Als Meeresbiologin und Reisende ist mir auf meinem Weg bewusst geworden, dass uns Menschen oftmals nötige Informationen fehlen, um das komplexe Netzwerk unserer Taten und Auswirkungen auf diesem Planeten zu verstehen. Häufig gelangen wichtige Informationen nicht an die Öffentlichkeit und an die Menschen, die gerne einen Beitrag leisten wollen. Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, dieser Wissenslücke etwas entgegenzutreten.

 

Meine Fotos werden stetig in Blogeinträgen aktualisiert.